Wie erkenne ich Sekten überhaupt? – Unsere zentrale Frage

Um Sekten zu erkennen, kann man sie nach einigen Merkmalen beurteilen. Treffen auch nur einige wenige Merkmale zu, ist schon Vorsicht geboten:
1. Bereits bei erstem Kontakt mit der Gruppe oder den Gruppenmitgliedern wird Ihnen eine völlig neue Weltsicht gezeigt. Diese Anschauung ist simpel gehalten und löst (scheinbar) jedes erdenkliche Problem, das sich ergibt.

2. Wenn Sie auf die Gruppe treffen, kommt es Ihnen vor, als das dort alles zu finden ist, wonach Sie jemals erfolglos gesucht haben.

3. Die Gemeinschaft wird von einer Art Meister (oder auch Führer, Guru etc.) geführt. Dieser kennt die “ganze Wahrheit” und wird von den Mitgliedern häufig verehrt, als wäre er ein Gott.

4. Nach ihrer Ansicht droht der ganzen Welt eine (apokalyptische) Katastrophe. Und das Wissen, wie man die Welt noch retten kann, besitzt nur die Gruppe.

5. Die Gemeinschaft stellt eine Elite dar. Alle die nicht mitmachen (oder die die sich nicht erlösen lassen) sind verloren oder sogar krank.

6. In der Gruppe wird die allgemein herrschende Wissenschaft zurückgewiesen. Als “wahre Wissenschaft” sehen sie nur das, was bei ihnen gelehrt wird. Außerdem wird das rationale Denken oder der Verstand abgelehnt und als negativ oder satanistisch angesehen.

7. Die Gemeinschaft hat immer Recht. Wird sie kritisiert, ist das sogar noch ein Beweis hierfür.

8. Die Gruppe sieht sich als eigene Familie und will, dass du deine früheren Bindungen abbrichst

9. Durch ihre Kleidung oder eine eigene Sprache (o.ä.) will sie sich vor Welt abgrenzen.

10. Es wird eine strikte Befolgung von Regeln und Disziplin verlangt. Dies sei der Weg zur Rettung.

11. Ihr Sexualverhalten wird Ihnen vorgeschrieben, durch Enthaltsamkeit oder Gruppensexualität.

12. Stets ist ein anderes Gruppenmitglied bei Ihnen.

13. Ihre Zeit wird stets mit Aufgaben wie dem Anwerben neuer Mitglieder, Meditationen o.ä. gefüllt.

14. Haben Sie Zweifel oder erfahren Sie keine “Heilung”, ist es Ihre Schuld, da Sie nicht genug dafür getan haben oder nicht daran geglaubt haben. Generell trifft die Gruppe als solches nie Schuld.

15. Sie sollten so schnell wie möglich Mitglied werden, um noch errettet zu werden.

16. Ihnen wird keine Zeit gegeben sich in Ruhe ein Bild von der Gemeinschaft zu bilden. Sie sollen lieber einfach sofort mitmachen und es am eignen Leib erfahren.

Hinterfragen Sie Angebote kritisch, bei denen Sie ein ungutes Gefühl haben. Sie haben das Recht dazu.